Der Sternenhimmel im Dezember
 

IIm Dezember verschwinden die Sommersternbilder vom Abendhimmel. Lediglich dank der sehr früh hereinbrechenenden Dunkelheit kann das Sommerdreieck Deneb-Wega-Altair zu Monatsbeginn noch 3 Stunden, am Jahresende dagegen nur noch gut eine Stunde im Westen verfolgt werden.

Die Herbststernbilder können dagegen noch gut gesehen werden. Sie erreichen während der ersten Stunden nach Dunkelheitseinbruch ihre Höchststellung im Süden. Zum späten Abend hin hat sich der Schwerpunkt der Herbststernbilder in die westliche Himmelshälfte verlagert. Gleichzeitig rücken die Wintersternbilder immer weiter in südlicher Richtung vor und stehen unmittelbar davor, ihre Höchststellung am Abendhimmel zu erreichen.

Klicken Sie auf die Links, um einen detaillierten Himmelsanblick zu erhalten. Fahren Sie mit dem Mauszeiger über die Bilder, um Sternbildlinien und Beschriftung einzublenden.


Der Anblick des Sternenhimmels
Zu Monatsbeginn um 23:00 Uhr, zur Monatsmitte gegen 22:00 und zum Monatsende gegen 21:00 Uhr MEZ für Essen
Gesamthimmel Blick nach Norden Blick nach Westen Blick nach Süden Blick nach Osten