Die Planeten im Oktober
 
Merkur

Der sonnennächste Planet Merkur steht am 8. in oberer Konjunktion zur Sonne und kann den ganzen Monat über nicht gesehen werden.



Venus

Venus ist weiterhin Morgenstern. Allerdings macht sich der immer knapper werdende Abstand zur Sonne (24,6° zu Monatsbeginn, knapp 17° am Monatsende) immer deutlicher bemerkbar. Im letzten Monatsdritt erfolgt der Venusaufgang im zunehmenden Maß nach dem Beginn der Morgendämmerung, womit der hellste aller Planeten deutlich an Glanz verliert. Zu Monatsbeginn noch im Löwen, wechselt die Venus zum Ende des 1. Monatsdrittels in das Sternbild Jungfrau und erreicht zum Monatsende fast deren Hauptstern Spica. Am 5. kommt es zu einer engen Konjunktion der Venus mit Mars, wobei die Venus mit einem knappen, halben Vollmonddurchmesser Abstand nördlich am roten Planeten vorbeizieht. Der Venusaufgang verspätet sich deutlich von 5:11 Uhr am 1. über 5:54 Uhr am 15. bis auf 6:43 Uhr (5:43 Uhr MEZ) am letzten Tag des Monats. Damit kann die Venus zu Monatsbeginn etwas mehr als 2 Stunden und am Monatsende etwas mehr als 1 Stunde und 20 Minuten in der östlichen Morgendämmerung gesehen werden.

Planetenlauf Venus von September bis Dezember durch die Sternbilder Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion und Schlangenträger

Mond mit Venus und Mars morgens am 18. Oktober

Sichtbarkeitsdiagramm Venus



Mars

Der rote Planet Mars tritt am Morgenhimmel langsam deutlicher in Erscheinung. Er wird am 5. an der Sternbildgrenze Löwe/Jungfrau von der Venus mit einem knappen, halben Vollmonddurchmesser nördlichem Abstand überholt und trifft kurz nach der Venus im Sternbild Jungfrau ein. Die Marshelligkeit liegt aber weiterhin am unteren Ende des Möglichen und ist immer noch mit dem Polarstern vergleichbar. Der Marsaufgang verfrüht sich nur leicht von 5:27 Uhr am 1. über 5:22 Uhr am 15. bis auf 5:16 Uhr (4:16 Uhr MEZ) am Monatsende. Da die Sonne aber immer später aufgeht, führt dies zu einer deutlichen Verlängerung der Mars-Sichtbarkeitsspanne von etwas mehr als einer Stunde zu Beginn des Monats bis auf mehr als 2 Stunden am 31. Oktober.

Planetenlauf Mars von August bis zum Jahresende durch die Sternbilder Zwillinge, Krebs, Löwe und Jungfrau

Konjuktion Venus / Mars morgens am 5. Oktober

Sichtbarkeitsdiagramm Mars



Jupiter

Jupiter steht am 26. Oktober in Konjunktion zur Sonne und kann den ganzen Monat über nicht gesehen werden.



Saturn

Saturn hat seine Glanzzeit bereits einige Monate hinter sich, kann sich aber durch die immer früher untergehende Sonne noch tief am südwestlichen Abendhimmel halten. Er beschleunigt seine langsame, rechtläufige Bewegung und läuft wieder auf das Sternbild Schütze zu, dessen Grenze er im nächsten Monat überschreiten wird. Der Saturnuntergang verfrüht sich von 22:17 Uhr am 1. über 21:26 Uhr am 15. bis auf 20:28 Uhr (19:28 Uhr MEZ) am letzten Tag des Monats. Das bedeutet in Sachen Sichtbarkeitsdauer einen Rückgang von 2 Stunden und 15 Minuten zu Monatsbeginn bis auf rund 80 Minuten am Monatsende. Damit kann der Ringplanet zwar noch einigermaßen gesehen werden, verliert aber spätestens im letzten Monatsdrittel seinen Status als auffälliges Gestirn.

Planetenlauf Saturn von Januar bis Dezember 2016 durch die Sternbilder Schlangenträger und Schütze

Mond mit Saturn abends am 24. Oktober

Sichtbarkeitsdiagramm Saturn



Die Fernglasplaneten Uranus und Neptun

Uranus, der grünliche und hellere der beiden Fernglasplaneten, steht am 19. in Opposition zur Sonne und kann die ganze Nacht über gesehen werden. Am Tag der Opposition ist Uranus 2830 Millionen km von der Erde enfernt. Zu Monatsbeginn geht Uranus um 2:34 Uhr durch den Meridian im Süden, am Monatsende um 0:28 Uhr (23:28 Uhr MEZ), wobei er eine ordentliche Höhe von 48° erreicht.
Neptun hat seine Opposition schon seit Anfang September hinter sich und kann gut von Dunkelheitseinbruch an in südöstlicher Richtung gefunden werden. Zur Monatsmitte erreicht Neptun um 22:48 Uhr und am Monatsende um 21:44 Uhr (20:44 Uhr MEZ) seine Höchststellung im Süden, wobei er dann rund 30° hoch steht. Vom Morgenhimmel zieht sich Neptun nun deutlich zurück. Geht er am 1. noch um 5:11 Uhr unter, so verfrüht sich der Neptununtergang über 4:14 Uhr am 15. bis auf 3:10 Uhr (2:10 Uhr MEZ) am letzten Tag des Monats.

Planetenlauf Uranus von Juni 2017 bis Ende Mai 2018 im Sternbild Fische
Planetenlauf Neptun von Mai 2017 bis Ende April 2018 im Sternbild Wassermann

Uranus und Neptun abends am 25. Oktober

Sichtbarkeitsdiagramme Uranus und Neptun